Farbband-oben.jpg
farbband-oben30m.jpg
Farbband-unten.jpg
farbband-unten30m.jpg

Informationen zum Corona-Lockdown vom 15.01.2021

 

Liebe Mütter und Väter, liebe Eltern,

da die bisher unternommenen Maßnahmen im Rahmen des allgemeinen Lockdowns nicht zu einer Verringerung der Neuinfektionen geführt haben, wurde entschieden, dass die Schulschließungen bis Ende Januar fortbestehen.

Wir informieren Sie hiermit über das weitere Vorgehen der Mörikeschule:

  • Wir erstellen wöchentlich Materialpakete, die weiterhin in der Schule abgeholt werden müssen.

  • Es werden in jeder Klasse zwei Mal pro Woche Online-Sprechstunden über die Schul.Cloud angeboten. Die Sprechstunde ist kein Unterricht, sondern dient der Kontaktaufnahme und Klärung von eventuellen Fragen. Ein Online-Unterricht findet aus den Ihnen bereits bekannten Gründen nicht statt.

  • Da wir einige Geschwisterkinder an der Schule haben und wir nicht voraussetzen können, dass in den Familien mehrere Endgeräte vorhanden sind, haben wir die Sprechstunden der einzelnen Stufen auf verschiedene Wochentage verteilt.

  • Über die Schul.Cloud finden in jeder Klasse auch Einzelkontakte statt.

  • Weiterhin erhalten die Kinder Rückmeldungen zu ihren Arbeiten.

Uns ist es ein Anliegen, dass Sie alle die Schul.Cloud nutzen. In dieser Ausnahmesituation ist es für unsere Lehrkräfte eine großartige Chance, die Kinder in ihrem Lernen zu unterstützen und zu begleiten, Sie zu sehen und eine Austauschrunde für die Kinder untereinander zu ermöglichen. Sollten Sie noch unsicher sein im Umgang mit der Schul.Cloud, melden Sie sich bitte bei uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wir bitten Sie, am Wochenende von Mitteilungen, Fragen, … an die Lehrer abzusehen.

 

Informationen zum Corona-Lockdown vom 11.01.2021

 

Liebe Mütter und Väter, liebe Eltern,

das neue Jahr startet unter Corona-Lockdown-Bedingungen leider nicht so, wie wir uns das für uns und unsere Schulkinder gewünscht haben. Sie, liebe Eltern, mussten wieder Materialpakete abholen. Ein verstärkter Online-Unterricht kann aus verschiedenen Gründen nicht stattfinden:

  • Nicht alle Schulkinder haben Zugang zum Internet bzw. verfügen über ein digitales Endgerät.

  • Die angekündigte Offensive des Landes, Schulen mit Tablets zum Verleih auszustatten, geriet ins Stocken, weil derzeit ein großer Engpass bei der Lieferung von Tablets besteht.

  • Noch immer sind nicht alle Eltern in der Schul.Cloud, obwohl dazu die Möglichkeit bestünde.

  • Die Schule verfügt über kein WLAN, sodass unsere Lehrkräfte von zu Hause mit ihrem eigenen Datenvolumen arbeiten müssen.

Aktuell ist es so, dass eine Kontaktaufnahme über die Schul.Cloud wegen Überlastung konstant nicht möglich ist, wie auch übrigens auf den vom Land angebotenen weiteren Plattformen.

Wir werden weiterhin Materialpakete erstellen sowie weitere qualifizierte Möglichkeiten anbieten wie z.B. Padlet, telefonische Kontaktaufnahme, kleine Erklärfilme und auch einzelne Videoschaltungen mit Kindern und Klassen.

Wir geben uns große Mühe, dass Ihre Kinder auf Ihrem schulischen Weg weiterkommen.

 

Informationen zum Corona-Lockdown vom 07.01.2021

 

In der kommenden Woche (11.1. bis 15.1.2021) werden weder Präsenzunterricht noch andere schulische Veranstaltungen stattfinden. Für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule soll während des Zeitraums der Schulschließung an die Stelle des Unterrichts in Präsenz das Lernen mit Materialien treten, das entweder analog, aber auch digital erfolgen kann. Es steht im Raum, dass die Grundschulen ab 18.1.2021 wieder mit Präsenzunterricht beginnen sollen. Informationen hierzu erfolgen erst nächste Woche.

Dieser Beschluss bedeutet für die Mörikeschule:

 

  • Für die einzelnen Klassen werden Materialpakete erstellt. Die Klassenlehrerinnen nehmen bezüglich der Abholung Kontakt mit Ihnen auf.
  • Für unsere Schulkinder wird während der Unterrichtszeit eine Notbetreuung eingerichtet, falls Sie, liebe Eltern, darauf angewiesen sind. Herr Ministerialdirektor Michael Föll vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport appelliert im Auftrag von Frau Kultusministerin Dr. Eisenmann dringend an Sie, die Notbetreuung nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies zwingend erforderlich ist.

  • Anspruch auf eine Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte bzw. der/die Alleinerziehende tatsächlich durch ihre berufliche Tätigkeit an der Betreuung gehindert sind und auch keine andere Betreuungsperson zur Verfügung steht.  Es ist deshalb für die Teilnahme an der Notbetreuung zu erklären, dass
  • die Erziehungsberechtigten beide entweder in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind oder ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen, sofern sie die Abschlussprüfung im Jahr 2021 anstreben und Sie dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert sind.
  • Die Notbetreuung erfolgt in den Unterrichtszeiten durch unser Kollegium. Klassenstufen können zusammengefasst werden. Die Notbetreuung deckt die gleichen Tage und Zeiten ab, die ein Kind in der Schule beschult, d.h. beaufsichtigt oder betreut worden wäre. Besucht Ihr Kind die Notbetreuung, ist das Materialpaket zwingend mitzubringen.

 

 

Hygienehinweise für die Mörikeschule

 

Vom Kultusministerium erhielt jede Schule ein Schreiben mit Hygienehinweisen, die es zu beachten gilt.

Hygienehinweise-fuer-die-Moerikeschule_3.pdf

 

 

Untersützungsangebote für Eltern während der Coronakrise

 

Auf dem beigefügten Blatt haben wir für Sie eine Link-Liste zusammengestellt, die Beratungs- und Unterstützungsangebote auf Landkreisebene und bundesweit enthält.

Unterstuetzungsangebot-fuer-Eltern-waehrend-der-Corona-Krise.pdf

Weitere-Hinweise-und-Unterstuetzungsangebote_2.pdf

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Seite des Ministerium für Kultus, Jugend und Sport unter https://km-bw.de.

 

Elternbrief-Kultusministerin-Eisenmann-Wiederaufnahme-Unterricht-an-GS-und-SBBZ.pdf

Hygienehinweise-KM.pdf

empty